Umzüge erfordern ein vorausschauendes und umsichtiges Packen – nicht nur bei privaten Umzügen, sondern auch bei einem Büroumzug oder einem Objektumzug. Je bessere Vorarbeit Sie beim Packen leisten, desto leichter haben Sie es später beim Umzug. Am Einfachsten ist es, eine Umzugsfirma bzw. eine Möbelspedition wie den Leipziger Umzugsservice MS Umzüge GmbH zu beauftragen. Wir wissen als professionelles Leipziger Umzugsunternehmen genau, wie wir welches Umzugsgut verpacken müssen, damit es sicher im neuen Heim ankommt. Unsere Umzugsspedition in Leipzig ist hier genau die richtige Adresse für Sie und Ihren Umzug in Leipzig. Sämtliches Packmaterial, auch für die am schwierigsten zu verpackenden Güter, stellen wir Ihnen zur Verfügung – das ist der selbstverständliche Umzugsservice der Leipziger MS Umzüge GmbH. Wenn Sie die Dinge vor dem Umzug in Leipzig lieber selbst in die Hand nehmen, statt sie einem Leipziger Umzugsunternehmen zu überlassen, zum Beispiel, weil Sie nicht viel Umzugsgut haben, sollten Sie die folgende Checkliste für das Packen beachten, die den späteren Transport und die Arbeit der MS Umzüge GmbH oder eine der Möbelspeditionen in Leipzig oder anderswo sehr erleichtert.
 

Richtig Packen
  • Kaufen Sie genügend Umzugskartons ein. Man unterschätzt den Bedarf an Kartons sehr schnell und es wäre ärgerlich, wenn dann kurz vor dem Umzug in Leipzig noch ein oder zwei Kartons fehlen. Kaufen Sie grundsätzlich mindestens drei Kartons mehr, als Sie glauben zu brauchen.
  • Verwenden Sie für Ihren Leipziger Umzug am besten ausschließlich Umzugskartons. Diese sind stabil, stapelbar und wiederverwendbar. Außerdem sind sie wegen ihrer einheitlichen Größe ideal für das Einladen in den Umzugswagen, da sie platzsparend gestapelt werden können.
  • Seien Sie vorsichtig mit Büchern und CDs. Reine Bücherkartons sollten Sie nur packen, wenn diese recht klein sind. Dann nehmen Sie idealerweise extra stabile Bücherkartons. Ansonsten legen Sie eine Lage Bücher und darüber Bettwäsche, Kleidung oder andere leichte Dinge. Kein Karton sollte schwerer sein als 20 kg.
  • Kleidung wird am besten in Wäschekartons oder speziellen Kleiderkartons verpackt. Kleiderkartons sind mit einer Kleiderstange versehen, sodass Ihre Kleidung nicht knittert. Es gibt sie in verschiedenen Höhen, damit auch der längste Wintermantel Platz darin findet.
  • Verpacken Sie zerbrechliche Dinge wie Geschirr, Vasen oder andere Glasgegenstände sicher in Seidenpapier oder Luftpolsterfolie. Wickeln Sie dabei jeden Gegenstand einzeln ein, auch wenn dies lange dauert. Nur so ist gewährleistet, dass Ihre zerbrechlichen Besitztümer nach dem Umzug auch heil in der neuen Wohnung ankommen.
  • Die Dinge, die Sie zuletzt einpacken, sind meist auch die Sachen, die Sie nach dem Umzug zuerst wieder brauchen, zum Beispiel Hygieneartikel, wichtige Papiere oder der Laptop. Packen Sie diese Dinge daher in den letzten Karton und beschriften Sie diesen, beispielsweise mit „Starterkarton“. So haben Sie das Allerwichtigste in der neuen Wohnung gleich griffbereit und müssen es nicht erst aus 30 oder 40 Kartons heraussuchen.
  • Beschriften Sie auch die anderen Kartons nach den Zimmern, aus denen das Umzugsgut in ihnen stammt. So können die Kartons beim Ausladen gleich in das richtige Zimmer gestellt werden, was langes Suchen und Räumen erspart.
  • Schreiben Sie außerdem "Zerbrechlich" auf die entsprechenden Kartons, damit diese beim Umzug vom Leipziger Umzugsservice bzw. Ihren Helfern besonders vorsichtig behandelt werden.